Affiliate Marketing

Affiliate Marketing – längst überholt oder noch immer unterschätzt?

Der Begriff Affiliate klingt lange nicht mehr modern. Jedoch kommen viele der angeblichen Trendthemen bei nähere Untersuchung auch aus dem Bereich des Affiliate Marketings.Zu Beginn des Affiliate Marketings ging es erst einmal um vertriebliche Publisher, mit einer eigenen Reichweite (Internetauftritte, Newsletter-Adressbestände usw.) und eigenem Content die den Vorverkauf von Produkten und Dienstleistungen einleiten. Für die breite Masse fällt dieser frühere Standard noch heute häufig unter den Begriff des „Affiliate Marketings“. Dabei hat das Affiliate Marketing sich in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt und Innovationen hervorgebracht, und so kann man perfekt Online Geld verdienen.

Affliliate Marketing sind auch Influencer bzw. Blogger

Es gibt zum Beispiel seit langer Zeit viele Blogger, die über spezielle Themen bloggen und über persönliche Erfahrungen berichten und dazu Empfehlungen aussprechen. Diese Blogs sind inzwischen mit zahlreichen Auftritten in Social Media verwickelt. Blogger verbreiten ihre Inhalte auf Youtube, Instagram, Facebook usw. und werden vom Blogger zum Influencer.

Affiliate Marketing auf Websiten

Jeder Internetauftritt, jede Website, die vertiebsorientierten Content (Banner-Ads, Pop-Ups usw.) in die eigene Seite einbinden, ist eine Form des Affiliate Marketings. Natürlich will am Ende jede Seite irgendwie Geld verdienen. Dabei ist der einzige bestehende Unterschied, die Art und Weise wie die Werbung auf der eigenen Seite eingebettet wird. D.h. ob ein Vermarkter direkt in die Seite eingebunden wird, ob die Bereitstellung der Anzeige programmatisch erfolgt oder ob auf direktem Weg mit dem Webseiten-Betreiber verhandelt wird. Mehr zu Affiliate Marketing finden Sie Hier: http://www.online-geldverdienen.com/heimarbeit/affiliate-marketing/

Affiliate Marketing schafft Innovationen

In der Vergangenheit waren es oft Affiliates die Trends entdeckt haben, sie aufgegriffen haben und es massentauglich vermarktet haben. Doch die umfassende Kreativität der Publisher hat zum einen zum großen Durchbruch des Affiliate Margetings geführt, aber gleichzeitig auch einen zweifelhaften Ruf der Branche etabliert. Das Affiliate Marketing konnte aus den Fehlern lernen und Affiliate Fraud spielt heute keine große Rolle mehr. Das Konzept des Affiliate Marketings hat Zukunft, wenn den Publishern ihre eigenen Freiheiten gelassen werden, kann noch viel an der Innovationskraft der Branche gewonnen werden. Nicht die Angst vor dem Scheitern oder die Überreglementierung, sondern der Mut neue Konzepte und neue Wege auszuprobieren ist das Erfolgsrezept.

Die Vergütungsweise der Affiliates steht im Wandel

Der programmatische Traffic-Einkauf der letzten Jahre hat die Online-Landschaft von Grund auf verändert. Dabei wächst die Nachfrage nach relevantem Content auf der eigenen Website immer weiter. Darum wird für Content Marketing, also selbst erstellten Content weiterhin Teile des Marketingbudgets bereitgestellt. Gleiches gilt für die Marken für, bzw. die Influencer. Die Affiliates erstellen den eigenen Content oft um bei der SEO besser abzuschneiden. Es wird jedoch erwartet, dass sie die Kosten selbst tragen, bzw. sie werden nur im Erfolgsfall bezahlt. Der Publisher misst diese Leistungen an den Earnings per Click. Das ermöglicht dem Affiliate zu beurteilen und zu vergleichen, was für ein monetäres Potenzial die Seite unabhängig von der Conversion Rate birgt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Begriff der Affiliate Marketings zwar etwas eingestaubt ist, aber im Grunde auf den Reichweiten Wachstum abzielt und versucht die Interaktionen mit der Kundschaft zu steigern und damit mehr Transaktionen für das eigene Unternehmen zu generieren.

Alles wichtige über Suchmaschinen Optimierung finden Sie hier: Suchmaschinenoptimierung